Drucken

Fotografie ist für mich weniger ein Beruf, es ist vielmehr eine Lebensart. Seit rund 20 Jahren von der Fotografie fasziniert, bereichert sie seitdem mein Leben und fordert mich zu immer neuen Sichtweisen auf.


Anfangs mit einer analogen Spiegelreflexcamera unternahm ich die ersten fotografischen Versuche mit den Blumen im Garten, meinem Hund und in der Familie. Nach und nach portraitierte ich Freunde und Bekannte, und die Fotografie wurde zur Leidenschaft. Inzwischen bin ich auf die digitale Seite umgestiegen, was mir einen großen Spielraum gibt im grafischen Aus- und Nachbearbeiten, zum Beispiel in den Farbbereichen Schwarz-Weiß, Sepia oder Bicolor.


Ich lebe mit meinem Mann und unserem Sohn in München. Obwohl ich in der Stadt lebe, zieht es mich immer wieder dorthin, wo ich aufgewachsen bin: raus aufs Land, in die Natur. Als Naturmensch reise ich aber auch sehr gerne. Die auf meinen Reisen entstandenen Bilder könnte man auch als fotografische Tagebücher bezeichnen. Sollte man uns also einmal nicht zuhause antreffen, ist es gut möglich, dass wir gerade auf einer spontanen Foto-Tour durch Griechenland unterwegs sind. Ein Fotograf wird dort nie genug Fotos machen können, und so gibt es immer wieder einen Grund, dorthin zurückzukehren.